Was ist der PoeTree?

Der PoeTree ist, wie sein Name bereits andeutet, ein Baum, der mit von Menschen hinzugefügter Poesie geschmückt und ergänzt wird und dadurch dem Betrachter Geschichten von der Poesie des Lebens erzählt. Die Poesie kann in Worten, Bildern oder anderen Medien ausgedrückt werden. Diejenigen, die den Baum gestalten, spüren zusammen im jeweiligen Moment, was sie als poetisch empfinden.

Der PoeTree lädt uns ein, mitten in unserem Alltag, einen Platz für Kunst, Poesie und ein Innehalten im Moment zu schaffen. Durch die Schönheit des Baumes, unseren fühlenden Bezügen zu ihm, den Wechselwirkungen der ausgestellten Materialen mit den Wettergegebenheiten am jeweiligen Ort, möglichen Rezipienten, dem Einwirken der Umgebung und weiteren Einflussfaktoren entfaltet sich ein sich stets wandelndes Wahrnehmungsfeld.

Entstanden ist der PoeTree 2012 als eine spontane ko-kreative Aktion des Künstlerduos “Wal&Lilienfein“. Fräulein Lilienfein schreibt wundervolle poetische Texte über das Leben. Ich (“Frau Wal”) fotografiere in meinem Alltag seit einigen Jahren auf meinen zahllosen und ebenso ziellosen Spaziergängen durch meinen Wohnort und viele andere Orte, die ich gerne häufig und absichtslos durchstreife. Wir beide hatten das intuitive Bedürfnis nach einer Verbindung von Text und Bild.

Ein Baum, mit Poesie aus Worten und Bildern geschmückt, dies schien uns der perfekte Ort zu sein für eine Art Ausstellung unserer zusammengestellten Texte und Bilder. Einer der Apfelbäume zog uns magisch an. Ohne vordefiniertes Ziel hängten wir die Texte und Bilder beisammen, alles ein poetisches Spiel mit dem Flow, mit der eigenen Intuition und dem ko-kreativen Feld, was zwischen uns entstand. Und so ganz nach dem, was Joseph Beuys einmal sagte: “Das Atelier ist zwischen den Menschen.”

Seitdem habe ich den PoeTree kontinuierlich weiterentwickelt und mit wechselnden “Mitwirkenden”, die alle aus meinem Freundeskreis kommen,   in verschiedenen Variationen und zu verschiedenen Anlässen in Deutschland und im europäischen Ausland realisiert.

Nichts ist für mich mehr Abbild der Welt und des Lebens als der Baum. Vor ihm würde ich täglich nachdenken, vor ihm und über ihn …

(Christian Morgenstern)

-Was-ist-der-PoeTree

Foto Gestaltungsprozess 06